werbetexten lernen

Werbetexten und Headlines von Klatschmagazinen lernen-geht das wirklich?

Von Daniel Gaiswinkler

Zuletzt aktualisiert: Januar 9, 2013


Werbetexten lernen von Klatschmagazinen? Aber Hallo – diese Magazine sind Meister im Texten von guten Headlines.

Hast du dich schon einmal gefragt, warum dir die Headlines der Zeitungen beim Tanken in der Tankstelle immer in die Augen springen? Die Werbetexter dieser Klatschmagazine sind die wahren Meister und von diesen können wir eine Menge lernen.

Wenn dir Werbetexten lernen und Headlines formulieren schwer fällt und du in dem Bereich oft unkreativ bist, dann ist dieser Artikel genau der richtige für dich. Lerne von Klatschmagazinen geschicktes Werbetexten…

Das englische Königshaus flippt aus, Headlines und Werbetexten lernen mit runtergelassenen Hosen 🙂

Keine Ahnung was da wirklich in England abgeht, aber ich weiß, dass sehr oft davon berichtet wird. Die Headlines der Klatschmagazine und Zeitungen springen mich immer förmlich an, egal ob ich in der Tankstelle bin oder in Geschäften einkaufen gehe.

Wenn du aufmerksam diese ganzen Zeitschriften anschaust, dann fallen dir sicherlich auch die tollen reißerischen Headlines ins Auge.

Gehe zum Kiosk und kaufe dir direkt ein Klatschblatt

Mein Tipp heute für dich – kaufe dir direkt einen Stapel dieser Heftchen und Zeitungen und verschlinge die prägnanten Headlines. Dabei kannst eine Menge über Werbetexten lernen, im speziellen über vernünftige Headlines und möglicherweise auch über deine Zielgruppe.

Wenn wir nämlich von den Klatschmagazinen zu den wirklichen Mehrwert Nischenmagazinen wandern, dann hast du hier bei einem Kauf eines dieser Magazine eine Menge mögliche Targets für dein Facebookmarketing. Dies nur so am Rande bemerkt.

Meist stehen in solchen Magazinen jede Menge Firmen und Produkte, die wir auch über die Facebook Targeting Eingabemaske für unser Marketing nutzen können.

Aber ganz ehrlich, Werbetexten lernen kannst du extrem gut durch den Konsum solcher Magazine. Ich habe diesen Tipp auch mal erhalten und mich insgeheim darüber lustig gemacht. Aber es stimmt wirklich.

Wenn dir die Markting Fachsprache noch etwas aufstößt, sie funktioniert zweifelsfrei und ist ein Skill, den du lernen musst. So wie jeder andere Job auch, so kannst du auch Werbetexten lernen. Und du solltest es auch, wenn du ernsthaft vorhast im Internet etwas zu verkaufen.

In 3 einfachen Schritten Werbetexten lernen und tolle Headlines zaubern

Hier kannst du dich entscheiden, soll es verzaubern, Emotionen wecken oder einfach nur informieren. Wichtig ist, den Kern der Botschaft zu treffen, ja manchmal auch zu provozieren.

Du solltest in jedem Fall versuchen Aufmerksamkeit bei deinen Lesern zu erzeugen. Deine Headline sollte den Leser dazu bewegen, deinen Artikel, deinen Beitrag oder dein Angebot auf deinem Blog zu lesen oder zu nutzen.

Genau dies kannst du aus den Klatschmagazinen lernen. Die Headlines sind wirklich ein Knaller und sprechen ganz gezielt eine große Zielgruppe an.

Splitt-Test machen und deine Skills verbessern

Mache wirklich einmal einen Split-Test und teste für dich beim nächsten Artikel, Video oder Whatever eine Headline die total überzogen ist. Dann sehen wir weiter. Nachfolgend möchte ich dir noch 3 Tipps zum Thema Headlines geben und dir ein tolles Webinar vorstellen, welches mir extrem geholfen hat, meine Skills in diesem Bereich zu verbessern.

1. Wie erreichen wir nun die Aufmerksamkeit bei unserem Leser

Tolle Artikel beginnen immer mit tollen Worten, Schlagwörtern oder Aufzählungen. Lasse dir etwas einfallen um deine Leser auch zum Lesen zu bewegen. Was natürlich klar sein sollte, hinter jeder guten Headline sollte auch ein deutlicher Mehrwert Artikel sein, sonst verlierst du ganz schnell deine Leser. Aber mit der Headline fängt alles an. Hast du die Aufmerksamkeit liest der Leser weiter und fängt sich danach an den sehr wichtigen Zwischenüberschriften.

Optimal wäre eine Verbindung bei den Zwischenüberschriften mit der Headline, damit der Leser sofort merkt das ein Roter Faden verfolgt wird. Die Besucher interessiert nämlich nur ein “Whats in it for me”. Sehr oft sehe ich immer wieder leere Worthülsen oder Lobdudeleien, aber das interessiert niemanden. Den Besucher juckt ganz einfach nur, was er für seine Zeit zum Lesen oder konsumieren deines Beitrages bekommt.

2. 8 kreative Vorschläge für Headlines:

  • Die 10 wichtigsten (BlaBlaBla) für dein (BlaBlaBla)
  • Ist es gerecht wenn einer (BlaBlaBla) Euro im Internet verdient?
  • Psychostress bewegt immer mehr Marketer in den Ruin – wie du mehr freie Zeit für dich gewinnst
  • Was du von (BlaBlaBla) und  (BlaBlaBla) lernen kannst
  • Warum du (BlaBlaBla) nicht mehr machen solltest um (BlaBlaBla) zu erreichen
  • Von 0 auf (BlaBlaBla) Euro in (BlaBlaBla) Monaten, wie auch du solch ein Überflieger wirst
  • In 5 (oder 10) einfachen Schritten (BlaBlaBla) lernen
  • Da fliegt mir das Blech weg, wie (BlaBlaBla) gemacht hat

Mächtige Headlines fangen sehr oft so an:

  • Das Geheimnis über…
  • Die Wahrheit über…
  • Warum du das machen solltest…
  • Sofort mehr…
  • Fiese Tricks…
  • Wie du jetzt…
  • Enthüllt…
  • Bätsch…
  • Was ich lieber verschweigen würde…
  • Konkurrenz sprüht Funken, warum…

Frage dich was deine Headlines aussagen und vermeide leere Worthülsen ohne Bedeutung. Gehe deinem Thema auf den Punkt und überlege dir, was genau du mitteilen möchtest. Es ist am Anfang etwas schwierig, aber mit der Zeit wirst du Werbetexten lernen und diese extrem wichtige Eigenschaft für dein Marketing aus dem Hut zaubern.

3. Die wichtigsten Fragen, die dich dann zum Ergebnis einer guten Headline und eines guten Artikels bringen lauten:

  • Was bringt dem Kunden dein Angebot?
  • Wen interessiert das Angebot?
  • Warum sollte dein Kunde hier weiterlesen?
  • Was für ein Call To Action bietest du ihm an?

Wenn du Antworten auf diese Fragen findest, bist du nicht mehr weit von einer guten Headline und einem guten Beitrag oder Artikel entfernt. Benutze öfter emotionale, bildhafte Worte wie z.B. Brandheiß, ins Schwarze getroffen, statt rationaler langweiliger Worte.

Worte, bei denen deine Besucher mitfühlen können. Mit diesen kleinen Tricks kannst du deine Conversion maximieren und es ist unerlässlich diese Werbesprache zu lernen, denn sonst wirst du in der Welt da draußen einfach untergehen. Keiner bemerkt dich bei dem schnöden Einheitsbrei – du musst aus der Masse heraus stechen, provozieren und herausfordern.

So wirst du zum Werbetext Umsatzmagneten

Ganz ehrlich, Werbetexten lernen geht nicht über Nacht. Aber es lohnt sich sich diese Skills beizubringen. Ich habe meine Umsätze verfünffachen können. Dazu war aber ein Mentor notwendig. Er hat mir Werbetexten lernen beigebracht.

Falls du meinen Grundsatz noch nicht kennst, hier nochmal was ich immer tue wenn ich einen neuen Skill lernen möchte. Ich schaue mir die Menschen an, die eine scheinbar große Nummer in dem Bereich sind den ich lernen möchte. Und genau von diesen Menschen lerne ich dann alles was es gibt.

Dabei stelle ich mir folgende Fragen: 

  • Was haben diese Menschen für Produkte?
  • Welche Bücher lesen diese Menschen?
  • Wie heißen die Mentoren dieser Menschen?
  • Bieten diese Menschen Seminare an?
  • Wie kann ich mit diesen Menschen in persönlichen Kontakt kommen?

Von diesen Mentoren lernst du wie der Hase läuft. Somit sparst du extrem viel Zeit (und Geld!). Fange an diese Menschen zu modellieren. Dieser Mensch ist von nun an dein Vorbild. Kaufe dir seine Bücher, gehe auf seine Seminare und lerne so viel du kannst. Du wirst sehen, nach ein paar Monaten bringt dich das deinem Ziel einen richtig großen Schritt weiter.

Wir Menschen lernen sehr viel von Vorbildern. Es liegt einfach in unserer Natur. Schau dir Babys und Kinder an. Ich sehe dies immer wieder bei unserer zuckersüßen Tochter. Sobald der Papa etwas dummes sagt oder macht, macht sie es fast genauso nach…sehr zur Freude ihrer Eltern. 🙂

Mein Vorbild im Deutschen Markt ist Mario Burghard. Wir kennen uns mittlerweile persönlich und ich schätze Mario als Freund und Kollegen sehr. Er hat es richtig drauf und versteht zu verkaufen.

Das beste ist, auch du kannst von ihm lernen – schaue dir dazu jetzt gleich sein Webinar an – klick –. Marios Kurse, Bücher und Seminare haben mir geholfen meine Umsätze zu verfünffachen. Es lohnt sich definitiv.

Fazit zum Thema Werbetexten und Headlines texten

Nach mittlerweile 5 Jahren fällt mir das Werbetexten natürlich immer leichter. Erst vor zwei Jahren habe ich mich entschieden auch einen Videosalesletterkurs bei Mario zu belegen. Die Investitionen in diesen Kurs habe ich mehr als 10-fach wieder raus. Absoluter Wahnsinn! Ich kann dir nur empfehlen DRINGEND diese Skills zu lernen. Dies geht am besten wenn du sofort handelst und dich gleich zum Webinar von Mario anmeldest – check it out now! 

Viel Erfolg weiterhin
Daniel

Über den Unternehmer "Daniel Gaiswinkler"

Daniel Gaiswinkler ist einer bekanntesten Print on Demand Experten in Deutschland. Mit leicht verständlichen Anleitungen hilft er seinen Kunden seit über 6 Jahren, sich ein profitables Print on Demand Business aufzubauen.

Die Print on Demand Academy mit über 100 Videos zu allen drei Modellen und monatlichen Live Webinaren.