__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"afcf9":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"afcf9":{"val":"rgb(37, 170, 225)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"afcf9":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Coaching

Dieses Geschäftsmodell hat es mir ermöglicht in relativ kurzer Zeit aus der Tretmühle als Postbote auszubrechen

Auf dieser Webseite lernst du, wie du mit E-Commerce und Print on Demand ein Haupt- und Nebeneinkommen aufbauen kannst.

Fange noch heute an.

Daniel ist bekannt aus:

Über 100 positive Kundenbewertungen sprechen eine deutliche Sprache.

Über 50.000 verkaufte Produkte online, Tendenz stark steigend. 

Alle Inhalte werden regelmäßig aktualisiert. 

Wie wird man eigentlich erfolgreich mit Print on Demand und E-Commerce?

Kennst du die ganzen Gurus, die dir Reichtum in ein paar Wochen oder Monaten in Aussicht stellen? Ganz ehrlich, damit konnte ich noch nie etwas anfangen. 

Print on Demand ist ein Business wie jedes andere auch. Du brauchst viel Arbeit und Fleiß um hier erfolgreich zu werden. Gerade jetzt sind die Zeiten aber besser denn je, da personalisierte Produkte extrem gerne verschenkt werden.

Die Pandemie hat die Welt im Griff, die Menschen sitzen zu Hause und bestellen. Diesen Umständen können wir uns bedienen und ihnen coole Produkte anbieten. 

Wenn du etwas erreichen möchtest, dann konzentriere dich auf Menschen die auch wirklich nachprüfbare Ergebnisse erzielen. Genau deshalb wirst du hier und da immer mal Verkaufszahlen von mir sehen.  

Diese sind nicht dazu gedacht um zu protzen, sondern immer um dich zu inspirieren und dich zu motivieren. Wenn ich als Ex-Postbote es geschafft habe, dann schaffst du es auch. 

Wenn du Geld im Internet verdienen möchtest mit E-Commerce und Print on Demand, dann bist du hier richtig. 

Folgende Print on Demand Geschäfsmodelle habe ich in den letzten Jahren getestet und über 50.000 Produkte damit verkaufen können.  

Nutze diese drei Modelle um mit Print on Demand erfolgreich zu werden: 

1. Marktplatzmodell

2. Kampagnenmodell

3. Shopmodell

Das sagen unsere Kunden: 

Mehr als 100 TOP-Rezensionen und Bewertungen sprechen eine deutliche Sprache: 

In 3 Schritten zu einem erfolgreichen Print on Demand Geschäft

Keine Frage, es gibt natürlich viele Wege um mit Print on Demand im Internet Geld zu verdienen. Und genau das macht es für Anfänger so schwer, den Weg in diesem Dschungel zu finden. 

Genau deshalb fokussieren wir uns hier auf die wichtigsten drei Punkte, die zum entscheidenden Erfolg in diesem Business führen. 

Entscheide dich für eins der drei erprobten Print on Demand Geschäftsmodelle

Du solltest dich Anfangs für ein Modell entscheiden. Die meisten Anfänger wählen in der Regel das Marktplatzmodell, weil die Kosten und das Risiko insgesamt überschaubar bleiben. Ein eigener Shop ist zugleich komplexer und komplizierter, aber natürlich auch machbar. Eine Grundidee dazu sollte aber schon vorhanden sein. 

Hole dir einen Designer ins Boot

Der Gamechanger ist in der Regel ein externer Designer, der dir hilft deine Ideen gut umzusetzen. Dieser arbeitet schneller und professioneller als du und du hast auch schlagartig mehr Zeit. Diese frei Zeit brauchst du um, dich um die wirklich wichtigen Dinge wie das Marketing und den Research zu kümmern. 

Gib nicht auf, bis du erste Erfolge siehst

Die große Kunst besteht darin, durchzuhalten bis sich erste Erfolge einstellen. Es bringt nichts, zwischen den verschiedenen Print on Demand Geschäftsmodellen hin und her zu wechseln, nur weil andere Bereiche oder Gurus sagen, dies wäre profitabler. 

Digitale Lernkurse von Daniel Gaiswinkler

Meine digitale Teemoney Print on Demand Academy bringt dir Schritt für Schritt das Print on Demand Business von der Pike auf bei. 

Du findest dort alle drei Print on Demand Geschäftsmodelle mit zahlreichen Fallstudien, erfolgreichen Designs, Interviews und vielen vielem mehr. 

Über Daniel Gaiswinkler

Das Internet und seine Möglichkeiten hatten mich schon sehr lange fasziniert und der Traum vom Geld verdienen von zu Hause war viel zu lange nur Traum. 


Nach vielen Niederlagen und gefloppten Projekten kündigte ich im März 2015 meinen Job als Postbote und begann Vollzeit im Bereich E-Commerce und Print on Demand Produkte zu verkaufen.


Dieses Geschäft hatte ich die letzten Jahre zuvor nebenbei aufgebaut und dabei gelang mir endlich der langersehnte Durchbruch.  


Der reine Produktverkauf ist mir allerdings zu stumpf. Ich helfe von Herzen gerne Menschen sich auch mit E-Commerce und Print on Demand ein Haupt und Nebeneinkommen im Internet aufzubauen. 


Meine Mission ist es, so vielen Menschen wie möglich diese Chance auch zu ermöglichen. 


Mein Fokus liegt dabei auf TOP-Qualität und einfach umzusetzende Schritt für Schritt Anleitungen und Inhalte.