Keine Verkäufe im T-Shirtbusiness? Die Wahrheit über Erfolg und Misserfolg

Du bist selbst seit kurzer Zeit im T-Shirtbusiness aktiv und versuchst bisher vergeblich mit Print on Demand Geld zu verdienen? Dann musst du dir keine Sorgen machen.

Besonders die ersten Phasen im Business (egal in welchem) sind meist noch sehr gewöhnungsbedürftig, weshalb du erst einmal deinen eigenen Stil entwickeln musst.

Aber wie funktioniert Erfolg in diesem Business und wie kannst auch du vom wachsenden Markt dieser vielfältigen Branche profitieren?

Nicht das T-Shirtbusiness läuft nicht mehr, sondern die Strategien ändern sich und die Plattformen

Ich habe bereits viele Jahre Erfahrung sammeln können und weiß selbst, dass es immer wieder auf und abgehen kann. Doch das Grundkonzept des Verkaufs von Shirts, Pullovern, Handyhüllen und vielen weiteren interessanten Produkten wird sich nicht von heute auf morgen in Luft auflösen.

Das einzige was sich wirklich verändert sind die Strategien und Plattformen, die für das Vermarkten und Verkaufen der eigenen Designs und Inhalte relevant sind.

Gerade wenn du in Verbindung mit Facebook und bezahlter Werbung stehst, wirst du feststellen wie schnell sich Facebook immer wieder verändert und man neue Dinge lernen muss.

Skalieren klappt immer noch vorzüglich auf Facebook, aber hier brauchst du Ausdauer und Geduld bis du einen Gewinner gefunden hast.

Während viele Menschen bei Spreadshirt echte Einbrüche bei den Sales festgestellt haben, hat Amazon ziemlich aufgehohlt was Verkäufe von T-Shirts betrifft. Dies bietet Neueinsteigern ungeahnte Möglichkeiten.

Wichtig ist, die Dinge anders zu machen als deine Konkurrenz. Nicht blindlings Sachen kopieren sondern eigene Gedanken machen und bewährte Dinge neu auflegen.

Du musst das Rad nicht neu erfinden aber eingenen Twist in bewährte Ideen bringen. Dann funktioniert das Business auch für dich.

Und ich glaube es wird die nächsten Jahre auch noch vorzüglich funktionieren weil immer wieder neue Plattformen, Chancen und Möglichkeiten hinzu kommen werden.

Was hat sich über die im T-Shirtbusiness Jahre verändert?

Im Vergleich zu 2015 hat sich die Branche natürlich durchaus weiterentwickelt, da die Idee Print on Demand zumindest über Facebook zu verkaufen damals noch etwas Neues in Deutschland war.

So war es zum Beispiel möglich, auch mit mittelmäßigen Designs hohe Umsätze zu erzielen, da die Möglichkeiten des Vertriebs für viele Kunden etwas Neues und Besonderes waren. Am Prinzip des Verkaufens hat sich allerdings auch heute nichts verändert.

Zwar sind die Anforderungen etwas gestiegen, mit wirklich guten Ideen und interessanten Designs steht auch heute einer erfolgreichen Arbeit allerdings nichts im Weg.

Auch heute lassen sich mit einfachen Designs noch Geld verdienen, wenn man zum Beispiel einen Trend erwischt.
Hässliche Weihnachtspullover liegen an Weihnachten im Trend.

Woher kommt die Kritik am T-Shirt Business?

Durch Gespräche mit vielen Menschen, die neu im T-Shirtbusiness dabei sind, wurde ich immer wieder gefragt, ob das Business tot ist. Das Problem ist an dieser Stelle jedoch nicht das Business, sondern die individuelle Bemühung, die eigenen Designs erfolgreich zu verkaufen.

Wenn nur 3 oder 4 Kampagnen mit Facebook pro Monat geschaltet werden, dann kann das Konzept auch nicht funktionieren. Ich selbst habe in meinen ersten Jahren rund 300 bis 400 Kampagnen in einem Monat gestartet, um irgendwie schnell die ersten Verkäufe abzuschließen. Das Problem liegt hierbei nicht im Business, sondern an den Bemühungen, die hinter deinen Aktivitäten stecken.

Und ich denke auch an falschen Erwartungen durch das Marketing in der “Geld im Internet” Branche. In dieser Branche ist es eben üblich Erfolge zu zeigen und wenn du Youtube Werbung kennst, wirst du wissen was ich meine.

Es werden schwindelerregende Umsätze gezeigt und es entsteht oft der Eindruck, dies würde sich in Jogginghose von zu Hause über Nacht beim Nichtstun aufbauen.

Dies ist aber das Ergebnis jahrelanger konsequenter Arbeit und bei siebenstelligen Umsätzen werden diese SEHR oft auch nur im Team erreicht.

Erfolg hat, wer am Ball bleibt

Es kann nicht funktionieren, innerhalb weniger Tage oder Wochen zum wahren Verkaufstalent zu werden und die eigenen Designs zu verkaufen.

Wie auch in jedem anderen Business brauchst du Geduld, um deinen Erfolg zu definieren und mit der Zeit neue Ziele zu erreichen. Plane ruhig mit 12 Monaten oder sogar mit noch längeren Zeiträumen, bis du deine Vertriebsziele erreichst und erfolgreich im Business wirst.

Es ist ein langer Weg, den du mit der Zeit mit Leben füllen musst, um eine wirkliche Lücke zu finden. Diese kannst du dann mit deinen Designs für dich nutzen.

Lernen sorgt für das nötige Wissen

Es ist eigentlich in jedem Beruf gleich. Mal musst du 5 Jahre studieren, um die Tätigkeit zu beherrschen, mal musst du 3 Jahre in einer Ausbildung verbringen.

Warum also sollte dies beim Verkauf sowie beim Druck der T-Shirts grundlegend anders sein? In keinem Beruf beginnst du ganz oben und entscheidest selbst, wie dein Erfolg aussieht.

Wenn du dich für den T-Shirt-Verkauf entscheidest, musst du die wichtigsten Faktoren verinnerlichen und mit der Zeit lernen, wie das Business funktioniert.

Dein Business wird trotzdem nicht zum Dauerbrenner

Nicht nur im T-Shirtbusiness, sondern eigentlich in jedem geschäftlichen Bereich gibt es gute Jahre und weniger gute Jahre. Wenn es dir jetzt mit deinen Designs wirklich gut geht, wird es zu 100% auch Jahre geben, in denen dies ganz anders aussieht.

Du darfst dich in diesem Business nie auf deinen eigenen Erfolgen ausruhen, sondern musst neue, kreative Ideen für deine Sales entwickeln. Sonst wirst du mit Sicherheit irgendwann selbst das Gefühl haben, dass das Business tot ist und es für dich keinen Sinn mehr ergibt, eigene Strategien zu entwickeln.

Ich habe schon mit so vielen Selbstständigen gesprochen die 20 oder 30 Jahre dabei sind und alle haben mir immer wieder gesagt, es gibt Zeiten da läuft es und es gibt Zeiten, da ist der Geldautomat nicht dein Freund.

Also, in diesem Sinne, viele Verkäufe
Dein Daniel

Daniel Gaiswinkler

Folge mir hier:

Über den Autor

Daniel Gaiswinkler hat es mit 34 Jahren vom einfachen Postboten mit durchschnittlichem Realschulabschluß zum erfolgreichen Internet-Entrepreneur mit einem tollen Team geschafft.


Tags


Vielleicht gefällt dir auch das hier:

Vexels Erfahrungen mit dem Grafikservice für Print on Demand

T-Shirt Business Nischen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>