Wie du ganz schnell in deiner Nische als Experte wahr genommen wirst

Von Daniel Gaiswinkler

Zuletzt aktualisiert: Juni 21, 2016


Du möchtest Experte in wenigen Monaten werden? Ich habe es geschafft, innerhalb von nicht einem Jahr zum gefragten Experten für das T-Shirt Business zu werden und möchte dir hier meine Strategien und Ideen in diesem Artikel weiter geben. Wenn du vor hast, dich zu positionieren, dann nimm dir unbedingt diese drei Tipps zu Herzen.  

Gefragter Experte in kürzester Zeit, geht das überhaupt?

Ja, auf jeden Fall. Der Begriff Experte hat meiner Meinung nach in der heutigen Zeit etwas nebulöses. Jeder kann sich ja mittlerweile als Experte schimpfen. Leider und gerade deswegen sind auch im Online Bereich hier viele Dampfplauderer unterwegs.

Experte sein ist ja kein anerkannter Titel wie Doktor. Deshalb prüfe stets auch den Menschen, der hinter seiner Bezeichnung steckt und was hinter seinen Aussagen steht.

Trotz der schwarzen Schafe in diesem Bereich, geht aber immer noch ein Schein von diesem Begriff aus. Wer sich als Experte positioniert, genießt ansehen in seiner Zielgruppe.

Experten sind gerne gesehen und ihre Meinung wird ernst genommen, wenn auch wirklich etwas dahinter steckt!

Deshalb, sei kein Dampfplauderer

Ganz wichtig! Kunden finden ganz schnell heraus ob dein Wissen auch wirklich echt ist oder ob du nur so tust, als seist du Experte.

Doch ab wann ist man Experte und wird als solcher wahrgenommen? Ab man macht es Sinn sich selbst als Experte zu branden?

Ich bin der Meinung, wenn du in einem Fachthema tolle Erfolge vorweisen kannst und diese auch noch replizierbar für andere Menschen sind, dann ist die Bezeichnung Experte durchaus gerechtfertigt.

Kann du wirkliche Erfolge vorweisen und spiegelt dein Leben, deine Handlungen dieses gepredigte Wissen wieder?

Dann finde ich, ist es egal wie lange oder wie viel du für dieses Thema studiert hast. Jemand der bei Null anfängt und Wissen sucht, wird bei dir fündig und du kannst ihm etwas weitergeben was auf echten Erfolgen basiert.

Für den gerade getroffenen Menschen bist du dann Experte, für jemand der schon länger im Thema ist und vielleicht schon weitaus erfolgreicher natürlich nicht.

1. Tipp – Grundwissen aneignen, umsetzen, erklären und weiter dran bleiben

Um schnell in ein Thema einzutauchen, reichen oft ein bis zwei Bücher und Videokurse aus. Damit hast du 95% mehr Wissen als der Rest der Bevölkerung und wirst objektiv von deinen Mitmenschen schon als Experte angesehen.

Denn der durchschnittliche Deutsche liest kaum noch, leider… Übrigens lesen amerikanische CEO´s im Schnitt zwischen 30-40 Bücher pro Jahr, während der normale Ami nur auf 1 Buch pro Jahr kommt – krass oder?

Wenn Menschen etwas mehr über ein Gebiet wissen, dann neigt man dazu, diese als Experten zu sehen. Und das, obwohl sie meist noch gar nicht geprüft haben, oder prüfen konnten, ob dieses Wissen stimmt.

Suche dir ein bis zwei gute Bücher im jeweiligen Fachgebiet heraus, arbeite sie durch und mach dir Notizen zu den wichtigsten Learnings. Wenn es Infoprodukte gibt, noch besser. Damit kommst du direkt auf das nächste Level, wenn du auch direkt mit der Umsetzung beginnst.

Doch Vorsicht – Menschen merken wenn du ein Thema nicht richtig verstanden hast. Lasse dein Thema sacken, erkläre es ein paar mal deinen Freunden bis du sicher wirst. Kannst du es einem Kind erklären, dann hast du gute Karten es auch Erwachsenen gut erklären zu können.

Wir können dann im Prozess uns noch weiter fortbilden und tiefer in die Materie abtauchen, um so richtiges Praxiswissen aufzubauen.

Die richtigen Insights bekommst du natürlich nur, wenn du auch anfängst, Taten sprechen zu lassen. Ohne Taten ist das Wissen nur tote Materie und Kunden merken schnell, wenn das gesagte plötzlich gar nicht funktioniert.

2. Tipp – Suche dir die größten Influencer in deinem Markt

Hier steckt richtige Power drin. Influencer sind Menschen, die schon eine große Zielgruppe haben. Menschen die bekannt im jeweiligen Markt sind. Experten, die diesen Status schon länger haben und denen die Menschen vertrauen.

Diese Strategie fahre ich seit knapp 6 Monaten und fahre sehr gut damit. Klar, ich bin auch Experte (kein Blender) in meinem Gebiet, deshalb habe ich auch kein Problem, mit anderen Profis auf einer Ebene zu kommunizieren und diese für mich zu gewinnen.

Wenn du auf Influencer triffst und sie für dich gewinnen möchtest, dann solltest du Mehrwert geben. Helfe ihnen ihre Probleme zu lösen. Biete ihnen wirkliche Hilfe an. Dann baust du Vertrauen auf und hast die Möglichkeit von ihrer Reichweite zu profitieren.

Wer plump mit der Tür ins Haus fällt, findet kein Gehör! Liefere Mehrwert, mache dich interessant. Wenn du wirklicher Experte bist, dann hast du immaterielles Gut, Tauschmittel was anderen nützlich ist.

Influencer mögen keinen Bullshit, bitte!

Sorry, aber wenn ich Emails erhalte die Null Mehrwert haben oder Facebook Anfragen ohne persönliche Nachricht, nur mit Werbung – da könnte ich kotzen…

Suche in deinem jeweiligen Markt nach den erfolgreichsten Menschen. Kontaktiere sie, führe Interviews und liefere Mehrwert ohne Ende. Wenn du eine interessante Botschaft hast, dann findest du auch Gehör.

Der Vorteil ist das große Netzwerk dieser Menschen. Auf einmal ist da dieser Newbie überall zu sehen, er gibt Mehrwert und weil er mit anderen Experten zu sehen ist, fällt ein wenig Glanz von diesen Menschen auch auf ihn zurück.

Ein neuer Experte im Markt mit tollen Strategien. Das wirkt gewaltig und du erreichst ganz schnell einen hohen Bekanntheitsgrad, der sich sehr positiv auf deine Geschäfte auswirken wird. Aber, du musst auch halten was du versprichst.

Kein Blender sondern realer Mehrwert. Das ist das wichtigste! Wenn du dich daran hältst, dann baust du dir so ganz schnell einen breiten neuen Kundenstamm auf und Expertenstatus in sehr kurzer Zeit.

Du wirst ein gern gesehener Gast mit sehr wichtigen Kontakten in deinem Netzwerk. Womit wir beim nächsten Thema sind.

3. Tipp – Nutze Seminare, Kongresse und positioniere dich Live vor Ort

Ob Online oder Offline, nutze beide Kanäle und sei präsent. Gebe freimütig dein Wissen weiter auf Kongressen, Veranstaltungen und brande dich evlt. auch als Speaker (wenn du das willst). Das erhöht deine Kompetenz, deine Persönlichkeit wächst und dein Einkommen auch.

Menschen folgen gerne anderen Menschen, die offen ihre Meinung kundtun und über ihren Erfolg sprechen. Ich möchte dieses oder nächstes Jahr zum Beispiel als Speaker sprechen, um so meine Reichweite zu vergrößern und Mehrwert zu vermitteln.

Du hast so schnell Zugriff auf viele Menschen, kommst ins Gespräch und kannst dein Business direkt pushen. Die Menschen merken, dass du Mehrwert lieferst, sie Vertrauen dir. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe.

Menschen die dich vorher nur Online getroffen haben, sehen dich jetzt in Echt. Das macht die realer und wird deinen Expertenstatus nochmal mehr zementieren.

Fazit

Den letzten Tipp muss ich selbst noch umsetzen. Bisher war ich immer nur Besucher und konnte auf Kongressen wichtige Kontakte gewinnen. Aber Ziel ist, auch mal selbst auf der Bühne zu stehen um für mein Thema Tipps weiter zu geben.

Die anderen Tipps habe ich konsequent umgesetzt und mein Erfolg gibt mir Recht. Durch zahlreiche Interviews konnte ich meine Reichweite so im in den letzten Monaten von 0 auf knapp 1000 Newsletter Leser pushen.

Außerdem zahlreiche Produkte verkaufen und mich als T-Shirt Business Experte in sogar ins Erfolg Magazin und die Bildzeitung pushen.

Viel Erfolg,
Daniel

Über den Unternehmer "Daniel Gaiswinkler"

Daniel Gaiswinkler ist einer bekanntesten Print on Demand Experten in Deutschland. Mit leicht verständlichen Anleitungen hilft er seinen Kunden seit über 6 Jahren, sich ein profitables Print on Demand Business aufzubauen.

Die Print on Demand Academy mit über 100 Videos zu allen drei Modellen und monatlichen Live Webinaren.