Was sind Affirmationen?

Affirmationen – Definition – Bei der Affirmation handelt es sich um eine sehr mächtige und effektive Technik im Bereich des Mentaltrainings. Sie kann in verschiedensten Lebenssituationen positive Effekte erzeugen.

Zum Beispiel kann an Reichtum gewonnen, die große Liebe gefunden oder auch die Gesundheit gestärkt werden. Zudem kann die Affirmation dafür sorgen, dass losgelassen werden kann und das Selbstvertrauen aufgebaut wird. Mehr darüber in diesem Artikel.

Das Unterbewusstsein mit Affirmationen steuern

Durch die Affirmation kann das Unterbewusstsein gelenkt werden, indem ihm eine komplett neue Orientierung gegeben wird. Hierbei werden zunächst alte und unvorteilhafte Denkweisen (Glaubenssätze) geändert.

Dies ist ein wichtiger Punkt, denn unsere Gedanken haben einen entscheidenden Einfluss auf unseren Gefühlszustand. Ändern sich deine Gefühle, dann ändern sich dadurch auch die jeweiligen Verhaltensweisen und Entscheidungen.

Du bist deine Programmierung

Unsere Programmierung bestimmt über unsere Überzeugungen und Glaubensätze. Programmiert wirst du durch deine Umwelt, dein bisheriges Leben, deine Eltern und allem was du dir bis zu dem jetzigen Zeitpunkt reingezogen hast.

Diese Programmierung kannst du ändern durch Affirmationen, aber auch durch viel Lesen (der richtigen und für dich wichtigen Literatur natürlich) und den Kontakt zu positiven Menschen, die dich und deine Ziele unterstützen. Der sogennate Circle of Influence ist extrem wichtig, also die 5 Leute mit denen du am meisten zu tun hast.

Hast du eine bessere Programmierung, entstehen neue Überzeugungen, diese wiederrum werden neue Einstellungen bewirken, die neue Gefühle erzeugen.

Und neue Gefühle wiederrum rufen neue Handlungen hervor. Mit neuen positiven Handlungen schaffst du ein neues Kapitel in deinem Leben und deinem Schicksal.

Immer noch im Hamsterrad?

Hole dir meinen 8 teiligen kostenlosen Kurs um mit eCommerce im Internet endlich Erfolg zu haben. 

5 Stufen der Veränderung – 1. Programmierung – 2. Glaubensätze – 3. Einstellungen – 4. Gefühle – 5. Handlungen

Was genau bedeutet Affirmation?

Früher wurde die Affirmation als eine bejahende Aussage und damit mit einem positiv ausgesprochenen Satz definiert. Der Begriff selber stammt von dem lateinischen Wort „affirmatiō„, was auf Deutsch so viel wie Versicherung oder Beteuerung bedeutet.

Da eine bejahende Aussage allerdings auch viele eher unwichtige Dinge bedeutet kann, wie zum Beispiel:“Ich gehe mit den Hunden spazieren“ oder „Ich trinke gerne Apfelschorle“, ist die ursprüngliche Definition zu allgemein gefasst. Aus diesem Grund wurde sie mit zwei weiteren Aspekten, dem Zielfokus und der Wiederholung, ergänzt.

Ersteres sagt aus, dass eine Affirmation stets auch mit einem Ziel oder einer bestimmten Richtung verbunden ist. Wiederholung hingegen lässt erkennen, dass die Affirmation regelmäßig wiederholt wird.

Dies ist wichtig, um unsere Denkgewohnheiten und damit auch unser Leben erfolgreich zu verändern. Somit ergibt sich folgende Definition: Bei der Affirmation handelt es sich um eine positive Aussage, die über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig wiederholt wird, damit das jeweilige Ziel erreicht werden kann.

Einige Beispiele für Affirmationen hier und noch mehr in meiner Affirmations Liste:

  • Ich bin der beste Mitarbeiter unseres Unternehmens
  • Ich bin und bleibe gesund
  • Alle Mitarbeiter sind freundlich
  • Ich werde jeden Tag etwas selbstbewusster
  • Ich lebe mit meiner besseren Hälfte glücklich zusammen
  • Ich werden immer mehr Geld verdienen

Wie wirkt die Affirmation?

Es kann nicht pauschal beantwortet werden, wie eine bestimmte Affirmation das Denken und das Verhalten eines Menschen beeinflusst.

Was allerdings gesagt werden kann, ist, dass auf diese Weise ein Ziel angesteuert und idealerweise auch besser erreicht werden kann. Zu erklären lässt sich dies damit, dass das Unterbewusstsein mehr weiß als das Bewusstsein.

Somit können bestimmte Strategien oder auch Zwischenziele erreicht werden, die man bewusst noch gar nicht in Betracht gezogen oder als nicht möglich erachtet hat. Zudem ist vielen Menschen gar nicht bewusst, dass das Unterbewusstsein weitaus stärker als das Bewusstsein ist. Denn in diesem spielen keine negativen Glaubenssätze eine Rolle, die das Vorankommen sabotieren.

Vielmehr sind positive Gedanken und Glaubenssätze vorhanden, wie zum Beispiel:“Ich arbeite gerne hier“. Diese unterstützen uns in unserem Alltag und sorgen dafür, dass wir unsere Ziele erreichen.

Daher ist es wichtig, im tiefsten Innern daran zu glauben und nicht lediglich auf etwas hinzuarbeiten. Und genau hierbei kann uns die Affirmation helfen.

Fazit zu den Affirmationen

Ich weiß, dass wir hier in die Metaebene der Gedanken abtauchen. Manche mögen solche Techniken für Spinnerei abtun. Mir jedenfalls haben und helfen Affirmationen sehr stark.

Da ich nicht immer stark genug an eine Sache glauben konnte und viele negative Prägungen in mir drin hatte und habe, teste ich verschiedene Mentalstrategien aus.

Durch die Kraft der Affirmationen habe ich diese negativen Dinge aushebeln können und wirklich neue Ziele erreicht. Wenn du mehr über diese Themen lesen möchtest, dann empfehle ich dir Self Talk von Shad Helmstetter. Dies Buch liefert dir noch mehr und tieferes Wissen über dieses spannende Thema.

Erfolgreiche Grüße
Daniel

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: