4

Von der Sachbearbeiterin zur erfolgreichen Unternehmerin

Heute  möchte ich dir Laura Geisbüsch vorstellen. Sie ist seit einigen Jahren Online Unternehmerin und hat mit ihrem Blog das 12 Monatsexperiment gemacht. Sie wollte herausfinden, ob sie es schafft, in 12 Monaten 3221 Euro nebenbei monatlich im Internet zu verdienen. Ob sie es geschafft hat und was sie noch so aus dem Hut zaubert aber jetzt hier im Interview. 

[Daniel] Bitte stelle dich doch meinen Lesern mal etwas genauer vor, was machst du genau und warum?

 

[Laura] Hallo, mein Name ist Laura Geisbüsch und ich bin 27 Jahre alt. Ich bin gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau und habe mehrere Jahre als Export-Sachbearbeiterin gearbeitet. Vor knapp 2 Jahren habe ich meinen Sachbearbeiterjob glücklicherweise an den Nagel gehangen und arbeite seitdem bequem von meinem Sofa aus als Online Marketerin 🙂

Zum Online Marketing bin ich durch meinen Daddy Ralf Schmitz gekommen, der seit knapp 10 Jahren im Internetmarketing erfolgreich unterwegs ist.Ralf-Schmitz-Laura-Geisbüsch

Da ich mit meinem Job als Sachbearbeiterin sehr unzufrieden war, habe ich mich dazu entschlossen es ebenfalls mit dem Internetmarketing zu versuchen, da ich total fasziniert davon war wie flexibel mein Vater in seinem Job als Online Marketer ist und dass er ausschließlich von zu Hause arbeitet und einen Lifestyle hat, den ich mir mit meinem Sachbearbeitergehalt niemals hätte leisten können.

Vom Internet, geschweige denn Online Marketing hatte ich zuvor überhaupt keine Ahnung. Ich hätte mir auch nie träumen lassen, dass ich da irgendwann durchsteige 🙂 Aber mein Vater hatte mir versichert, dass jeder der das notwendige Durchhaltevermögen mitbringt, es schaffen kann Geld im Internet zu verdienen. Er hat mir dann Zugang zu seinen Videokursen gegeben und ich habe mir die Kenntnisse aus dem VIP Club angeeignet.

Im Mai 2013 habe bin ich dann mit meinem ersten eigenen Blog http://www.laurageisbuesch.com gestartet, der als Experiment aufgebaut war. Ziel dieses Experiments war, dass ich es schaffe innerhalb von einem Jahr 3.266 Euro monatlich durch Online Marketing zu verdienen. Die notwendigen Schritte dazu habe ich auf meinem Blog dokumentiert. Das Ziel habe ich zwar nicht ganz innerhalb der gesetzten Frist erreicht, dafür aber nach 14 Monaten 🙂

Tja und seither blogge ich regelmäßig zu Online Marketing Themen, betreibe Email Marketing, halte Webinare und trete auf Internetmarketingveranstaltungen als Speakerin auf! [Daniel: Auf den Affilidays dann mal Live auf der Bühne gesehen – toller Vortrag!!!)]

Immer noch im Hamsterrad?

Hole dir meinen 8 teiligen kostenlosen Kurs um mit eCommerce im Internet endlich Erfolg zu haben. 

Des Weiteren habe ich einen eigenen Videokurs für E-Mail-Marketing Anfänger erstellt und in Leadhurricane zeige ich in leicht verständlichen Videoanleitungen, wie man sich eine profitable E-Mail-Liste aufbaut.

[Daniel] Was meinst du, wie lange es dauert, bis man von seinem Business im Internet leben kann?

[Laura] Das kann man leider so pauschal nicht sagen, denn es kommt immer darauf an, was man machen möchte, wie viel Zeit man in die Projekte steckt, wie viel man investiert und wie schnell man lernt.

Grundsätzlich denke ich aber, dass man wenn man den notwendigen Ehrgeiz mitbringt und sich an eine klare Anleitung hält, es in einem Jahr schaffen kann, von den Einnahmen im Internet zu leben. Ich persönlich habe ca. 1 Jahr gebraucht, um zu sagen: Jetzt lohnt es sich für mich 🙂

[Daniel] Wie viel Zeit hast du Anfangs in dein Business gesteckt als du noch angestellt warst?

[Laura] In der Anfangszeit habe ich mich jeden Abend nach Feierabend ca. 3-4 Stunden ans Laptop gesetzt und habe auch am Wochenende fleißig Videokurse gepaukt. Das war natürlich hart, aber wenn man ein klares Ziel vor Augen hat, dann ist man bereit diese Zeit zu investieren und es hat sich bei mir definitiv mehr als gelohnt 🙂 Ich genieße es so sehr von zu Hause arbeiten zu können und mir meine Zeit frei einteilen zu können, was nicht bedeutet, dass ich nichts tue 😉 Aber es ist eben ein ganz anderer “Stress”, wenn man sein eigener Boss ist und das machen kann, was einem Spaß macht 🙂

[Daniel] Welche besonderen Tipps hast du für alle Anfänger?

[Laura] Fokussiere dich auf EINE Sache! Ich beobachte bei Online Marketing Anfängern oft, dass sie sich ein Produkt nach dem anderen kaufen, keinen einzigen Kurs komplett umsetzen und dann irgendwann frustriert das Laptop in die Ecke werfen..

Ja, ich weiß.. Es gibt etliche coole Kurse und jede Woche kommt ein neuer Trend raus. ABER: Es ist wesentlich effektiver, wenn man zunächst einmal einen Kurs von A-Z umsetzt und sich dann Stück für Stück weiterbildet und nicht versucht auf allen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen.

Auch ich hatte durch meinen Daddy Zugriff auf etliche Kurse, aber ich habe mich damals komplett und ausschließlich auf den VIP Affiliate Club konzentriert und diesen von vorne bis hinten angeschaut und wichtiger noch UMGESETZT 🙂 Denn nur vom Anschauen dieser Kurse, kommt keine Kohle auf’s Konto 😉

[Daniel] Welche Stolpersteine/Fallen gibt es?

[Laura] Wie gerade schon erwähnt, versuchen viele auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen und ich denke das ist auch der größte Fehler, den die meisten am Anfang machen..

Des Weiteren fehlt vielen Newbies im Online Marketing das notwendige Durchhaltevermögen. Im Online Marketing klappt (auch bei den Profis) so gut wie nichts auf Anhieb und fast alle Dinge sind mit einem Testaufwand verbunden. Wenn man dann keinen Ehrgeiz hat und gleich die Flinte ins Korn wirft, wird es nicht funktionieren. Ausdauer und Durchhaltevermögen sind das A und O im Online Marketing. Und auch ich musste mich zunächst einmal in meiner Geduld üben und bin des Öfteren verzweifelt 🙂

[Daniel] Was viel dir am schwersten als du gestartet bist?

[Laura] Mir viel es extrem schwer mich selber zu organisieren und herauszufinden auf welche Sachen ich den Fokus legen muss und welche Dinge ich erst einmal hinten anstellen soll. Zum Teil habe ich Stunden vor dem Laptop gesessen und habe überlegt, was ich machen soll. In einem klassischen Angestelltenjob bekommt man ja immer schön aufgetragen, was man zu machen hat, aber wenn man selbstständig ist, muss man selber entscheiden!

Das fiel mir unheimlich schwer..

[Daniel] Welche Tipps hast du für alle, die schon ihr eigenes Produkt haben?

[Laura] Kunde ist König! Sei immer fair und hilfsbereit zu deinen Kunden und versuche immer deinen Kunden maximalen Mehrwert zu liefern! Hat sich das erst einmal herumgesprochen, wird sich das auch an der Conversion bemerkbar machen 😉

[Daniel] Wie sieht dein typischer Arbeitstag aus?

[Laura] Also zu allererst schlafe ich aus 🙂 Das ist auch einer, der für mich persönlich größten Vorteile am Onlinebusiness, denn ich habe es gehasst um 6 Uhr in der Früh schon im Stau zu stehen… Wenn ich dann meinen Schönheitschlaf hinter mir habe, kümmere ich mich um meine E-Mails und beantworte die Fragen meiner Kunden.

Danach füttere ich die sozialen Netzwerke mit Postings und kümmere mich dann um die Dinge, die gerade anfallen, wie z.B. Newsletter schreiben, Interviews beantworten, Blogbeiträge schreiben, Webseiten basteln usw. Und ich bilde mich natürlich regelmäßig weiter, schaue mir die Kurse anderer Kollegen an und probiere die Strategien für mich und mein Business aus 🙂

[Daniel] Hast du Life Hacks – also Tools die deinen Arbeitsalltag produktiver mache oder erleichtern?

[Laura] Oh da gibt es eine Menge Tools 🙂 Meine 3 absoluten Lieblingstools sind: Pretty Link, Lastpass und Leadpages.

Des Weiteren nutze ich eine Menge kostenloser Tools, die mir viel Zeit sparen, die ich in einem Blogbeitrag näher beschrieben habe: http://www.laurageisbuesch.com/5-coole-kostenlose-tools-die-dir-deinen-arbeitsalltag-erleichtern-werden/

Kurzes:

Dein persönliches Erfolgszitat: Puh, habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich.. Was ich oft sage ist: Von nix, kütt nix 🙂

Dein größtes Vorbild: Ganz klar mein Daddy Ralf Schmitz

Dein Lieblings WordPress Plugin: Pretty Link und Social Locker

Dein Lieblings Tool im Netz: Leadpages und Klicktipp

Das Produkt mit dem größten Mehrwert für dich: Der VIP Affiliate Club

Das Buch was dich letztes Jahr am meisten inspiriert hat: Rich Dad Poor Dad

Dein größter Fehler im Leben: Dass ich zu lange in meinem Sachbearbeiterjob rumgeheult habe und nicht schon eher das Online Marketing in Angriff genommen habe

Dein größter Fehler im Business: Ich habe erst nach 3 Monaten mit dem E-Mail-Marketing begonnen.. Würde ich nochmal neu starten, würde ich DIREKT und SOFORT auf E-Mail-Marketing setzen

Dein größter Aha Moment im Business: Ich war immer zu perfektionistisch und mein Daddy sagte einmal zu mir: Semi-Professionell kommt viel besser an als professionell. Seitdem “versuche” ich nicht immer das Haar in der Suppe zu suchen 😉

Wie und wo kann man dich erreichen im Web: Auf meinem Blog http://www.laurageisbuesch.com

Vielen Dank für das tolle Interview Laura!

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
Fabian - 2. Mai 2016

Ich habe jetzt schon paar solche Interviews gelesen. Was mir gefällt ist, dass das grundlegende Prinzipien bei ehrlich efolgreichen Internet Marketern immer wieder auftauchen: wie Durchalten, Fokus auf eine Sache, Investiere in Lernen und glaube an dein Ziel.

Schön das auch hier wieder – vor allem von einer Frau – zu sehen.

Tolle Story.

Reply
Wesley - 3. Mai 2016

Tolle Interview, welches du mit Laura geführt hast. Finde es sehr beachtlich was sie sich in dieser kurzen Zeit aufgebaut hat. LG Wesley

Reply

Leave a Reply: