14

Fast sechsstellige Umsätze innerhalb von 8 Monaten

Damit du siehst, was mit Tshirts wirklich möglich ist, hier ein Erfahrungsbericht von Sascha Krempl (Kunde von Teemoney). Er hat innerhalb von 8 Monaten „es“ geschafft, wovon manche viele Jahre träumen. Er hat seinen Job an den Nagel gehängt und verkauft jetzt hauptberuflich Tshirts im Internet. Und er ist nicht der einzige mit einer sensationellen Erfolgsgeschichte. 

Meine T-Shirt Story von Sascha

Hi Leute , ich schreibe euch hier ein paar Zeilen über das T-Shirt Business und den TeeMoney-Kurs von Daniel Gaiswinkler.Sascha

Im November 2015 bin ich über das T-Shirt Business gestolpert.  Nachdem ich mir die kostenlosen Videoguides von Daniel auf YouTube angesehen habe und die Arbeitsschritte genau befolgt habe, hat der Umsatz nicht lange auf sich warten lassen.

Nach ca. 20 fehlgeschlagenen Werbekampagnen und vielen hilfreichen Tipps von Daniel und der Community, habe ich meinen ersten Treffer gelandet.  Mit sechs verkauften T-Shirts hatte ich meine bisherigen Werbekosten zwar nicht wieder drin, es war aber ein Wahnsinns-Gefühl und gleichzeitig mein erster “AHA” Moment. Das war ca. zwei Wochen nach dem Start meiner Karriere im T-Shirt Business.

Voll motiviert habe ich neue Designs auf den Markt geworfen. Nach einem Monat im Geschäft hatte ich einen Umsatz von ca. 800 € generiert.  Damit waren endlich die kompletten Werbekosten, sowie die Kurskosten wieder ausgeglichen.

Diesen Umsatz habe ich meinem zweiten “AHA” Moment zu verdanken. Ich habe den Wert eines Design-Konzeptes entdeckt.

Was ist ein Konzept?

Ein Konzept ist z.Bsp. ein Spruch, der gut ankommt und anpassungsfähig ist, wie…

“Ich brauche keine Therapie, ich muss nur in die Berge.”

Oder:

”Ich brauche keine Therapie, ich muss nur was Backen” etc.

Diese Sprüche lassen sich also endlos skalieren in verschiedene Sprachen, Nischen, Märkte und bieten unheimliches Umsatzpotenzial.

Endlich kam der DurchbruchTeezily Geld verdienen

Seit Januar 2016 lasse ich meine Designs von selbstständigen Designern erstellen. Ab diesem Moment ging es steil Bergauf! So steil, dass ich mein Angestelltenverhältnis im März 2016 auf Teilzeit reduzieren konnte.

Circa acht Monate später konnte ich mich Dank der vielen vielen Tipps von Daniel und der sehr coolen T-Shirt Community auf Facebook (Sie ist fester Bestandteil des Kurses, komplett GRATIS) komplett aus dem Hamsterrad befreien und habe bisher einen Umsatz von 87 949 Euro erwirtschaftet.(Stand 05.06.2016)

Das alles wird einem natürlich nicht geschenkt und es ist sehr viel Arbeit gewesen. Aber der Kurs Teemoney gibt einen klaren roten Faden vor, der zum Erfolg führt. Man bekommt das nötige Werkzeug, insgesamt über 40 Videolektionen, in die Hand gegeben um das Business zu rocken!

Man lernt noch viel mehr als „nur“ Tshirts zu verkaufen. Der Facebook Marketing Teil im Kurs lässt sich ja auf alles an Produkten erweitern, die es gibt. Die Leute auf Facebook kaufen alles.

Sascha (der mit dem Hut in der Mitte unten) mit dem Teezily Team in Malta

Sascha (der mit dem Hut in der Mitte unten) mit dem Teezily Team in Malta

Fazit

Ich finde es sehr beachtlich was Sascha da geschafft hat. Er hat seine Chance genutzt und gibt jetzt Vollgas. Es wird sicherlich nicht das letzte Business sein, was er startet. So sehen Unternehmer aus! Weltklasse!!!

Im Sommer 2016 genoß er eine Woche Malta Urlaub mit dem Teezily Team (er sitzt in der Mitte mit dem Hut). Sascha hat nämlich einen der vielen Contests gewonnen, die Teezily immer wieder veranstaltet, um mit seinen Sellern in Kontakt zu treten und eine gute Zeit zu genießen.

Wie sieht es bei dir aus? Nutze du deine Chance noch heute und bist vielleicht der nächste mit auf Malta? Oder verschiebst du wieder deine Entscheidung endlich etwas für deine Zukunft zu tun? – KLICK jetzt hier!

Click Here to Leave a Comment Below 14 comments
Claudia - 13. Juni 2016

Meinen Glückwunsch an Sascha und an Dich, Daniel. Das ist der erste Geldverdienen Kurs wo ich von höre, dass es tatsächlich jemand geschafft hat damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Weiterhin viel Erfolg!

Claudia

Reply
    Daniel Gaiswinkler - 14. Juni 2016

    Krass, das ist schon bitter.
    Ja, der Kurs funktioniert und das macht mich Stolz und freut mich sehr.
    Er ist übrigens nicht der einzige Kunde von mir der jetzt von zu Hause arbeitet 😉
    Dankeschön, dir auch

    Reply
Ferhat - NischenProfit - 13. Juni 2016

Hey Daniel, hey Sascha!
cooles Erfahrungsbericht und „Ja“ ich kann nur bestätigen das Daniel einem in der Gruppe und auch – wenn gewünscht – im Rahmen eines Coachings einem sehr stark unter die Arme greift!
Tolle Gruppe und ein toller Coach!
MfG
Ferhat

Reply
Manuel - 14. Juni 2016

Hallo Daniel und Sascha,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu euren Erfolgen. Hut ab! So eine Erfolgsgeschichte wie diese motiviert natürlich sehr.

Ich habe letztes Jahr mit dem Kurs von Reto begonnen T-Shirts zu verkaufen.Habe allerdings eine 6 Monatige Pause hinter mir und möchte wieder einsteigen.

Wie unterscheidet sich Daniel´s Kurs von Reto´s Kurs?

Reply
    Daniel Gaiswinkler - 20. Juni 2016

    Hey,
    sorry für die späte Antwort.
    Retos Kurs ist auch super und am besten fährst du, wenn du beide Kurse bearbeitest.
    Hier und da gibt es Überschneidungen, ganz logisch, aber er hat Wissen was ich nicht habe und ich habe Wissen, was er nicht hat.
    Das musst du für dich entscheiden.
    Lg Daniel

    Reply
Claudia - 15. Juni 2016

Bei mir hätte ich bedenken keine Ideen für Designs zu haben, deshalb habe ich den Kurs bisher nicht gekauft. Ich bin jemand, der gerne mit Zahlen umgeht und mit Kreativität nichts am Hut hat. Deshalb verdiene ich meine Brötchen wohl auch als Buchhalterin. Aber so ein ortsunabhängiges Business ist sicher was feines.

Claudia

Reply
    Daniel Gaiswinkler - 20. Juni 2016

    Ja, du musst auf jeden Fall kreativ sein und das sollte Spaß machen. Yep, das ist es. Aber auch als Buchhalterin könntest du dir ein Onlinebusiness aufbauen.

    Reply
Manuel - 26. Juli 2016

Gratulation an Sascha, dass Du es aus dem Hamsterrad geschafft hast!! Ich bin noch nicht ganz soweit, aber auf dem Weg.
Wie heißt denn dein Online Shop/ deine Website? Würde mir das gern mal anschauen!

Grüße
Manuel

Reply
Tommy Seawood - 2. August 2016

Super krass!

Mega Respekt und natürlich Glückwunsch an Coach und Schüler.

Das ist das beste Feedback, das man bekommen kann.

Liebe Grüße

Reply
Thomas von fooneo - 22. November 2016

Servus!
Kurze Frage: Die im Artikel angesprochene „coole T-Shirt Community auf Facebook“ ist die frei zugänglich oder eine geschlossene Gruppe?
Danke!

Reply

Leave a Reply: