Die besten WordPress Plugins im Dauertest

Ich liebe einfach immer wieder neue Plugins für WordPress auszuprobieren, obwohl es manchmal sehr sehr sehr viel Zeit und Nerven kosten kann, das meine ich genauso wie ich es gesagt habe. Genau deswegen möchte dir hier meine handverlesene Liste von Plugins vorstellen, um dir Zeit zu sparen. Ein Teil hatte ich letztes Jahr schon mal preisgegeben, aber es sind doch über das Jahr neue hinzugekommen, die einfach auch für dein Business und deine Seite lohnenswert sein werden.

Let´s Rock

  • Username Changer – Der Username Changer ermöglicht dir, wie der Name schon sagt, dein User Name zu ändern. Da diese Funktion von Hause aus bei WordPress nicht möglich ist und man sich im laufe der Zeit vielleicht fragt, wie man diesen ändern kann, sorgt dieses kleine Plugin für Abhilfe.
  • Jetpack Plugin Pack – Dieses schöne Plugin Pack hat verschiedene Plugins integriert. Mich interessiert dabei speziell der Rechtschreibeditor.
  • Outbound Link ManagerDer Outbound Link Manager zeigt dir genau an, welche Links von deinem Blog ausgehen. Du erhälst eine Übersicht und kannst dann alte Links entfernen und managen.
  • Premium Content Lock – Ein herrliches kleines Plugin, dass dir ermöglicht deinen Content, erst nach Like, GooglePlus Button Klick freizuschalten. Somit erhälst du Fans für deine Seite und kannst Premium Content etwas aufwerten und zusätzlichen Traffic über soziale Netzwerke generieren.
  • Viral Lock Plugin – Die Alternative zum Premium Content Lock Plugin. Hier kannst du entscheiden welches Viral Lock Plugin dir besser gefällt. Ich besitze beide und benutze sie auf unterschiedliche Weise
  • Quick Adsense – Nach reichlichem Testen von Adsense Plugins habe ich dieses hier in meine Sammlung aufgenommen. Damit kannst du bis zu drei Adsense Anzeigen auf deiner Homepage schalten.
  • Adsense Now-Lite – Die Alternative zu Quick Adsense. Ich habe beide Plugins im Einsatz und je nach Page ist das eine oder das andere besser. Schau dir beide mal an und teste welches besser für dich funktioniert
  • CevherShare – Die Alternative zur Sharebar funktioniert super. Da die Sharebar im neuen Framework Theme von Pagelines Fehlermeldungen erzeugt, musste ich eine Alternative suchen und bin hier fündig geworden.
  • SEO Auto Links & Related Posts – Ein tolles Plugin um automatisch bestimmte Keywords zu verlinken oder ähnliche Beiträge unter deinen Beiträgen anzuzeigen. Leider auf Englisch, aber leicht zu verstehen und sehr nützlich.
  • WP Smush.it – Ein tolles kleines Plugin um deine Blog oder Seitenperformance aufzubessern. Es verkleinert automatisch per Klick deine Fotos und erzeugt damit schnellere Ladezeiten, was wiederrum zu besseren Suchergebnissen und Userfreundlichkeit führen kann.

So das war´s erst mal mit den besten WordPress Plugins. Ich habe zwar noch ein paar in petto, doch wir wollen ja nicht gleich alles preisgeben. Außerdem muss ich die neuen Dinger noch ausgiebig testen.

Weiterhin viel Erfolg im Internet
Daniel

Mein Jahresrückblick 2012

Moin Moin, ich weiß, ich weiß…seit August keinen einzigen neuen Artikel mehr veröffentlicht…schlechte Leistung! AAAAAber, dass soll und wird sich im neuen Jahr ändern. Ich habe dieses Jahr einige neue Projekte angefangen, habe getestet, probiert und verrückte Dinge ausprobiert. Wenn du weiterliest, erfährst du, warum 2012 bisher mein erfolgreichstes Jahr im Internetmarketing war und warum ich auf jeden Fall weitermachen werde.

Ich weiß noch genau im Januar 2012, es fing wirklich super an. Mein IM Blog wuchs und verzeichnete erste Verkäufe, auch die Nischenseiten machten sich sehr sehr gut. Ausserdem liefen selbst die Tshirt Motive auf Spreadshirt relativ gut, was in den letzten Jahren überhaupt nicht so war. Stolz auf mich und darauf das es endlich vorwärts ging und sich das Jahr 2010, dass mit Arbeit und Lernen vollgestopft war, auszahlte. In 2010 habe ich so gut wie jeden Urlaub für mein Business geopfert, habe mir zig Infoprodukte gekauft, Blut und Tränen bei 12-14 Stunden Tagen gelassen, um endlich den Anfang für den Ausbau meines Internetmarketing Business zu schaffen…ich wollte nicht aufgeben, diesmal nicht!!! Das hatte ich mir geschworen!

Warum sich eine genaue Aufzeichnung lohnt

Ab Februar erstellte ich mir dann eine Tabelle, in der ich alle Seiten mitsamt ihren Besuchern und Verkäufen eintragen konnte. Und genau jetzt am Jahresende sind diese Zahlen Gold wert, ich kann genau sehen was und welche Seite es sich zu verfolgen lohnt, wieviel Besucher mir etwas bringen und wie hoch meine Conversionrate liegt. Sehr schön! Also hier mal ein kleiner Einblick in meine Zahlen und Ziele.

Meine Ziele 2011 waren:

  • Ein dauerhaftes Einkommen von 400-500 Euro
  • Meinen Hauptjob auf 31 Stunden die Woche reduzieren
  • Meine Liste auf 500 Leute schrauben
  • 30 Sales a 20 Euro jeden Monat über verschiedene Seiten und Plattformen

Wow, all das habe ich tatsächlich geschafft, obwohl mir das 2010 auf dem Internet Marketing Kongress in Stuttgart noch wie ein Traum vor kam. Die 4 Tage Woche war eine der besten Entscheidungen die ichje treffen konnte, eigentlich ein Ziel für 2013, doch da es so gut lief, konnte ich es in diesem Jahr noch möglich machen.

Im Januar lag mein Saledurchschnitt noch bei 15 Euro, also musste ich, nach Adam Riese, 30 Sales für ein Einkommen von 450 Euro erzielen. Mittlerweile, am Jahresende habe ich durch die richtige Produktwahl und einem kräftigen Anzug der Preise im Motivgeschäft, meinen Saledurchschnitt auf sage und schreibe: 35 Euro hochgejagt. So muss ich weniger verkaufen und verdiene genauso viel Geld.

Was du aus meinen Erfahrungen lernen kannst

Ein Webbusiness zu starten und erfolgreich zu führen erfordert viel viel ZEIT und noch viel mehr Durchhaltevermögen und Arbeit. Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber gerade der Anfang hat mich sooooviele Nerven gekostet. Und du kannst dir gar nicht vorstellen wieviel Arbeit es ist!!!!!

Hier hat jemand, der schon vorher ein Geschäft hatte, deutliche Vorteile. Auch Menschen, die etwas Geld besitzen, um cleveres Outsourcing zu betreiben, werden schneller vorwärts kommen. Aber ich hatte beides nicht, habe also von Minus Null gestartet. Alle Versuche vorher mit z.B. Network Marketing, meinem Tshirtshop waren Kindergarten im Vergleich hierzu.

Grundlegende Fragen quälten mich wie ich z.B. eine professionelle Internetseite aufbauen kann. Meine bisherigen Erfahrungen basierten auf billigen Webeditoren. Wie starte ich richtig, welche Produkte kann ich verkaufen und wie baue ich Traffic für meine Seite auf.

Wenn der Anfang einmal geschafft ist und du dich für ein System entschieden hast, mit dem du dein Geschäft aufbaust, dann folgt der Rest aber wie von alleine. Es ist nur noch eine Frage der Zeit und der investierten Arbeit.

Nur nicht aufgeben – Das ist die Parole!!! Es ist so wichtig, niemals aufzugeben und seine Träume im Sand verschwinden zu lassen!!!! Mach das bitte niemals, denn dass erreichen deiner Träume ist noch schöner als du es dir je vorgestellt hast!

Also – was heißt das im Klartext für dich:

  • Mach dir KLAR – was genau du willst – noch KLARER ALS KLAR
  • Was sind deine Ziele???
  • Lösen diese Ziele Emotionen in dir aus? Dann wirken sie noch stärker und du wirst zu einem Magnet der dein Ziel förmlich anzieht
  • Wenn du ein völliger Anfänger bist – such dir eine Ausbildung, einen Grundkurs der dir alles beibringt, was du über Internetmarketing wissen musst (Kleine Empfehlung – die Trafficformel von Sebastian Czypionka – der momentan günstigste, schnellste und beste Kurs zum Affiliate Business)

Schlussworte und krasser Mehrwert für dich

Ich arbeite gerade einen krassen Mehrwert für dich aus. Dieser beinhaltet, durch den Eintrag in meinen Newsletter, Zugang zum internen Bereich von meiner Seite mit einem Video meiner Seiten. Ich gebe Einblick in eine meiner Nischenseiten, zeige dir, wie ich Newsletter Leser gewinne und offenbare dir meine Zahlen aus der Jahresstatistik. Momentan bin ich das noch am ausarbeiten, sollte Mitte Januar fertig werden. Alle Leser, die sich schon eingetragen haben, bekommen den Zugang natürlich so freigeschaltet.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2013

Dein Daniel

4

Warum Ausdauer und Durchhaltevermögen zu den wichtigsten Erfolgseigenschaften gehören

Besitzt du diese Eigenschaften? Wenn du selbstständig werden möchtest, dann sind diese Dinge die wichtigsten Eigenschaften die du erwerben solltest.

Denn nur wer Durchhaltevermögen und Ausdauer besitzt, ok, etwas Kreativität und verrückt sein gehört auch dazu, hat die besten Chancen erfolgreich zu werden. Selbstständigkeit ist ein Marathon, kein Sprint.

Ich spreche hier wirklich aus eigener Erfahrung! Allzu oft habe ich Dinge begonnen, voller Elan und Tatendrang, doch nach einiger Zeit habe ich einfach die Lust verloren, weil es doch nicht so einfach ging, wie ich anfangs geglaubt hatte.

Wie kannst du von meinen Erfahrungen profitieren und diese wichtigen Eigenschaften aufbauen?  Weiterlesen…

1 11 12 13