Interview mit Sebastian Czypionka von Bonek.de

Zurück aus der Sommerpause gibt es heute ein schönes Interview mit Sebastian Czypionka von www.bonek.de. Er hat geschafft, wovon viele Internet Anfänger noch träumen, ein gutes Einkommen über das Internet zu erzielen. Sebastian betreibt zahlreiche Nischenseiten und Produkte. Sein Blog gehört auf jeden Fall zu den erfolgreichen Internetmarketing Blogs in Deutschland. Außerdem habe ich Sebastian vor vier Wochen ganz real in Siegen bei einem netten Abendessen getroffen und bin von seiner ehrlichen und vor allem authentischen Art begeistert. Aber genug der schönen Worte – auf ins Interview…

Wer bist du, was machst du und wie lange arbeitest du schon im Internet?

Ich bin Sebastian, 28 und arbeite eigentlich seitdem ich 14 bin im Internet und habe auch seit dem schon eigene Internetseiten gehabt und damit Geld verdient. Richtig Ernst wurde es jedoch erst vor knapp 3 Jahren.

Wie bist du dazu gekommen im Internet Geld zu verdienen?

Das Interesse für Internet, Web 2.0 und Webseiten hatte ich schon immer. Aus der Not wurde dann die Tugend und nachdem ich bei meinem vorherigen Arbeitgeber gekündigt hatte, habe ich mein Glück im Internet versucht und es funktionierte 😉

Was motiviert und was fasziniert dich an dieser Tätigkeit?

  • Das Arbeiten von zu Hause aus
  • Die Möglichkeit, seine Ideen innerhalb weniger Stunden selbst umsetzen zu können
  • Wie aus einer Idee, eine Seite wird, auf der dann Besucher sind, die dann Lösungen konsumieren und wodurch man virtuell, echtes Geld verdient
  • Freie Zeiteinteilung je nach Wetter, Privatem oder Lust und Laune 😉
  • Obwohl es von außen gesehen die gleiche Arbeit ist (vor dem Laptop), macht man (ich) doch so viele verschiedene Dinge und braucht verschiedenste Fertigkeiten

Deine Tätigkeiten sind vielfältig, gehen ja von Nischenseiten über Plugins usw… Wenn du Anfänger wärest, womit würdest du starten?

Starkes Bedürfnis/Problem einer Zielgruppe mit einem kostenpflichtigen Produkt (E-Book?) befriedigen/lösen.

Wie lange hat es gedauert und wie viele Versuche, bis du einigermaßen erfolgreich geworden bist?

Was heißt erfolgreich? Es war jedoch nach dem zweiten Versuch, dass ich mit einem Projekt erste Einnahmen erzielt habe!

Hast du Vorbilder nach denen du dich richtest, wo hast du dein umfangreiches Wissen her?

Learning by Doing. Viel lesen, austauschen, Masterminds, andere Blogs lesen und vieles selbst ausprobieren. Mittlerweile denke ich, dass all die Ergebnisse, Strategien, die von anderen Menschen vorgestellt werden, zwar irgendwo ihre Bedeutung und Ihren Wahrheitsgehalt haben, aber dass man diese nie so für sich umsetzen kann, dass sie genauso funktionieren, weil a) es zu viele unbekannte Variablen in jeder Formel gibt und b) nicht jede Analyse/Ergebnis/Strategie 1:1 auf andere Situationen/Produkte/Märkte anwendbar ist. Deshalb setze ich mehr und mehr eigene Ideen um und verlasse mich auf meine eigenen Zahlen.

Was für Bücher liest du gerade?

Viele! Auf dem Kindle: „Der Mythos vom Geld“ von Stephen Zarlenga und „The Four year old Entrepreneur“ von Dave Cupples. Ansonsten liegt auf meinem Nachttisch „Spin Selling“ von Neil Rackham.

Du hast eine konsequent strukturierte Arbeitsweise auf deinem Blog, was könntest du Anfängern wie auch Profis empfehlen, bei ihrer Zeiteinteilung effektiver oder bei den täglichen arbeiten produktiver zu werden? Hast du Tipps und Tools?

Wenn es so den Eindruck macht, dann freue ich mich. Ich bin zeitweise voller Organisation, Zeiteinteilung, To-Dos und schaffe auch recht viel. Aber es gibt auch Zeiten, wo ich mich recht schnell ablenken lasse – wenn ich das merke, dann mache ich definitiv eine Pause und gehe raus oder fahre Fahrrad! Mein Tagesablauf sieht jedoch bestimmt etwas anders aus, als der anderer Menschen, die andere Umstände, Prioritäten haben, usw. weshalb ich es schwierig finde, hier einen Rat zu geben.
Bestimmte Tools, außer Basecamp, um Projekte übersichtlich zu gestalten nutze ich nicht. Mein Rat ist deshalb: Arbeite dann, wenn Du Dich am produktivsten fühlst und dann auch so lange, bis die Luft raus ist!

Was sind deine Ziele mit deinem Unternehmen für 2013 und die Zukunft?

Mit jeder Arbeit, jedem Stück Content und jeder Webseite anderen Menschen dabei zu helfen, eine Lösung für Ihr Problem zu finden und dabei gleichzeitig etwas daran zu verdienen, anderen Menschen geholfen zu haben. Für 2013 möchte ich auf jeden Fall wieder mehr auf meinem Blog www.bonek.de tun, da dies aufgrund zahlreicher anderer Projekte etwas in den Hintergrund geraten ist! Denn mittlerweile erreiche ich über meinen Blog sehr viele Menschen und konnte bereits vielen weiterhelfen, neue Ideen und Inspirationen vermitteln und damit Menschenleben verändern!
Danke für das Interview, Daniel!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?