Geld im Internet verdienen bleibt für viele Menschen ein Wunschtraum. Doch warum? Die meisten wissen überhaupt nicht wie es funktioniert.

Sie denken es können nur Internetgiganten wie Zalando, Amazon oder ähnliche Firmen, die eh außerhalb ihrer Vorstellungskraft liegen, doch für Otto Normal Verbraucher ist der Zug längst abgefahren.

Doch jeden Tag kommen neue Chancen um definitiv gutes Geld im Internet zu verdienen. Lese hier mehr darüber…

10 erprobte Wege um Geld im Internet zu verdienen

Egal für welchen der 10 Wege du dich entscheidest, funktionieren tun sie alle und sie machen einen Haufen Arbeit.

Dafür ist der Ertrag aber teilweise extrem gut und bei den meisten lässt sich sogenanntes passives Einkommen aufbauen.

Wenn du dich für einen der Wege entscheidest, dann zieh dein Ding durch und gebe nicht auf.

Durchhaltevermögen ist das A und O um erfolgreich zu werden. Totaler Fokus, mache wirklich NUR genau das, was du machen möchtest.

Suche dir Mentoren, Menschen die schon da sind, wo du hin willst.

Modelliere dich ihnen nach, was machen diese Menschen jeden Tag, was denken sie, welche Freunde haben sie. Nur so bist du in Lichtgeschwindigkeit auf dem Weg zum Erfolg.

Mit Youtube Geld verdienen – Weg 1

Die meisten Menschen nutzen Youtube für Katzenvideos oder als Weiterbildungsquelle. Das sich mit Youtube allerdings wirklich gutes Geld verdienen lässt, wissen die wenigsten.

Gerade die Fans von Kanälen wie Karl Ess, Bibis Beauty PalaceFlying Uwe, Alexibexi usw. wissen oft nicht, dass ihre Idole mit den Videos ein wirkliches Business im Hintergrund betreiben und knallharte Kalkulation dahinter steckt.

Mein geschätzter Kollege Sebastian Czypionka hat sich auf seinem Blog Bonek.de mal die Mühe gemacht, zu analysieren, wie viel Geld in etwa sich mit Youtube im Internet verdienen lässt.

Dort wird sehr schnell deutlich was für eine Maschinerie hinter den professionellen Kanälen steckt und wie viel Arbeit aber auch für solche Verdienste investiert wird und wurde.

Digitale Infoprodukte verkaufen – Weg 2

Digitale Infoprodukte verkaufe ich selber. Das Geschäftsmodell finde ich einfach genial weil du vieles automatisieren kannst.

Du hast keine Lagerhaltungskosten und kannst den Vertrieb selbst auch automatisieren. Werbeanzeigen auf Facebook eignen sich ganz besonders gut für diese Produkte.

Mein Produkt Teemoney.de ist solch ein Informationsprodukt. Viele Menschen wollen im Internet Geld verdienen, aber haben Probleme dabei, die richtige Lösung dafür zu finden.

Teemoney zeigt ihnen einen Weg, um genau das zu erreichen, komplett von zu Hause und mit sehr wenig Startkapital ein funktionierendes Business aufzubauen.

In meiner Fallstudie „Digitale Infoprodukte verkaufen“ gebe ich dir noch weitere Tipps an die Hand.

Network Markting Geschäft aufbauen – Weg 3

Network Marketing ist die Geschäftsmöglichkeit überhaupt. Ich habe es schon sehr früh kennengelernt, allerdings anfangs natürlich unerfolgreich.

Mittlerweile habe ich aber meine Unternehmen gefunden und hier schon über 100 Leute in meiner Downline aufgebaut (alles über Facebook versteht sich 😉 ).

Network Marketing ist eine Vertriebsform für eine Firma, die ihre Produkte im Direktvertrieb an den Mann oder die Frau bringen möchte.

Statt den klassischen Weg über Groß und Einzelhandel zu gehen, werden hier die Produkte im direkten Kontakt von Vertriebspartnern an Kunden weiter empfohlen und verkauft.

Weiter lässt sich über das Partnerprogramm, welches meist mehrstufig ist, viel Geld über die eigene Organisation verdienen.

Man baut sich sozusagen in der Firma eine Firma oder besser einen eigenen Vertrieb auf, von dem man später dann finanziell profitiert.

Passives Einkommen, denn wenn meine Partner etwas verkaufen muss ich nicht vor Ort sein, sondern erhalte meine Provisionen.

Affiliate Marketing in Verbindung mit Newslettersystemen – Weg 4

Affiliate Marketing ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen einem Verkäufer und einem Websitebetreiber.

Mein Kurs Teemoney.de hat zum Beispiel auf dieser Seite ein Partnerprogramm. Darüber habe ich jetzt schon 150 Partner gewonnen, die aktiv für mein Produkt Werbung betreiben.

Ich biete über den Marktplatz für digitale Infoprodukte Digistore24 50% Provision für jeden erfolgten Verkauf an.

Wie du siehst, haben einige Leute schon richtig gutes Geld mit Teemoney verdienen können. 

Affiliate Marketing ist ein toller Einstieg ins Internet Business, du hast keine Arbeit mit dem Support oder mit schwierigen Kunden, dein Job ist reines Marketing.

Allerding solltest du vorsichtig sein und dich nicht abhängig von einem Produkt machen. Wenn der Websitebetreiber das Partnerprogramm einstellt, dann sind deine Einnahmen schlagartig weg.

Echte Produkte über Dawanda verkaufen – Weg 5

Dawanda ist ein Marktplatz für tolle kreative Produkte. Falls du eigenen Dinge nähst, bastelst oder sonst irgendwie herstellst und auch noch verkaufen möchtest, perfekt für dich.

Man könnte es mit Ebay vergleichen, allerding ohne Auktionssystem und noch nicht so überlaufen und spezialisiert auf Handgefertigtes.

Amazon FBA Business – Weg 6

Viele viele Meschen kaufen täglich über Amazon ein, was die meisten aber nicht wissen ist, dass Amazon zu über 60% aus Händlern besteht und ein ausgeklügeltes Händlersystem bereitstellt.

Dieses ermöglicht dir deine eigenen Produkte über Amazon verkaufen. Du nutzt sozusagen gegen eine geringe Gebühr die komplette Amazon Infastruktur.

Du kannst deine Produkte bei Amazon einlagern lassen und über die Seite verkaufen. Amazon bietet ein eigenes Pay Per Click System zum bewerben an und komplett automatisierte Verkaufskanäle.

Über das Sellercentral Programm hast du vollen Zugriff auf diese Verkaufsplattform.

Mittlerweile ist diese Möglichkeit voll in Deutschland angekommen und Podcasts, Blogs und Coachingprodukte schießen nur so aus der Erde.

Tshirts im Internet verkaufen – Weg 7

Mein heißgeliebtes Tshirtbusiness… Das wohl am einfachsten zu startende Geschäft überhaupt.

Du hast außer Werbekosten nur deine Zeit, die du als Risiko einsetzen musst.

Darüber hinaus geht deine Zeit drauf um Facebook Marketing zu lernen, was dich aber in die Lage versetzt, dieses Wissen auch noch auf andere Bereiche zu übertragen.

Du lernst Mitarbeiter zu suchen, denn ohne Designer geht in diesem Business gar nichts.

In folgendem Artikel gehe ich noch näher darauf ein, wie du mit Tshirts im Internet Geld verdienen kannst.

Mit Tshirtmotiven im Internet Geld verdienen – Weg 7

Print on Demand Seiten wie Spreadshirt.de, Amazon Merch oder Sunfrog Shirts bieten einen Marktplatz an.

Aber was ist der Marktplatz und wie lässt sich damit Geld verdienen?

Auf dem Marktplatz dieser POD Seiten tummeln sich genug Besucher, um damit wirklich gutes Geld nebenbei zu verdienen.

Das einzige was du dabei tun musst ist, schöne und lustige Designs zu erstellen, diese auf den jeweiligen Plattformen hochzuladen, zu optimieren und dann auf Verkäufe zu warten.

In meinem Kurs Teemoney.de gehe ich auch auf diese Möglichkeiten genauer ein.

Du lernst dabei auch etwas über Suchmaschinenoptimierung, denn jedes Design sollte mit sogenannten Keywords (Schlüsselwörtern) versehen sein, damit die Kunden dein Design auch finden.

Shopify Shop mit Facebook Ads – Weg 8

Shopify ist die Shopsoftware schlechthin. Ein Kanadisches Unternehmen räumt hier echt den Markt auf.

Mit zahlreichen tollen Erweiterungen ist Shopify das WordPress unter den Shopsoftware Tools.

In Verbindung mit Facebook Werbeanzeigen ein Tool, was die künsten Träume der Interner Marketer anregt.

Du kannst sogar Produkte mit Dropshipping darüber verkaufen, sprich du verdienst Geld im Internet ohne auch nur eine Ware jemals verschickt zu haben.

Mein geschätzer Kollege Reto Stuber hat einen tollen Kurs darüber erstellt. Er bringt dir genau bei, wie das Geschäft mit Shopify funktioniert.

Nischenseiten um Geld im Internet zu verdienen – Weg 9

Eine Nischenseite sollte immer ein Problem der User lösen. Heutzutage kommen 90% der Besucher über Google.

Hast du deine Nischenseite so optmimiert, dass sie auf dem ersten Suchplatz von Google landet und dem Besucher wirklich ein Problem löst, verdienst du auch Geld im Internet.

Bsp. der User sucht nach „Babyphone Test und Vergleich“ (Siehe Babyphone-test.de). Deine Seite kommt zuerst. Der User findet dort tolle Tests zu aktuellen Babyphonen, auch mit Video.

Wenn sich jetzt der User entscheidet, den „Testsieger“ zu kaufen und das über deinen Link tut, dann verdienst du bares Geld.

Schreibe einen Bestseller auf Amazon – Weg 10

Du kannst heutzutage über das Amazon KDP Programm hier ganz einfach ein Kindle Bestseller veröffentlichen.

Natürlich gehören zu einem Bestseller bestimmte Strategien, aber diese sind nicht so schwer zu lernen, dafür gibt es Lernkurse.

Bei normalem Druck solltest du mal nach Print on Demand suchen und dieses Angebot kannst du auch bei Amazon einstellen.

Wie man Bücher schreibt, solltest du dir natürlich vorher aneignen. Lektoraten kannst du auch bequem über das Internet buchen.

Das einzige was dich daran hindert bist du selbst, also worauf wartest du noch?

Fange an zu Traden – Bonusweg 11

Wenn es so einfach wäre, würden es ja alle machen. Genau, aber so einfach ist es nicht.

Ich war vor einigen Wochen auf einem Tradingseminar, weil ich das Thema spannend fand.

Für mich ein Skill im Schweizer Taschenmesser für finanzielle Unabhängigkeit.

ABER, du brauchst hier echt Übung. Der Seminarleiter sagte, locker zwischen 5000-10.000 Trades.

Hier musste ich wieder an die 10.000 Stundenregel von Malcom Gladwell denken.

Und das dein Mindset hier zu 70% über deinen Erfolg bestimmt. Das heißt sich nach Niederlagen wieder zu besinnen und weiter zu machen.

Aber auch in Zeiten des Erfolges nicht übermütig zu werden. Hast du das alles irgendwann unter Kontrolle, dann wirst du erfolgreich traden können.

Fazit

Um Geld im Internet zu verdienen ist immer einiges an Wissen vonnöten. Du musst hart und lange dafür arbeiten, aber es lohnt sich.

Denn es funktioniert (bin ja das beste Beispiel das es jeder schaffen kann) und du kannst nach einer gewissen Zeit den Lifestyle genießen, den nur wenige Menschen haben.

Ich habe extrem lange dafür gebraucht, knapp 5 Jahre. Mittlerweile kenne ich Menschen, die es wesentlich schneller geschafft haben.

Also, worauf wartest du?

Erfolgreiche Grüße
Daniel

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: